logo-mini

SEO oder wie findet mich Google

SEO oder wie findet mich Google

lupe_SEO
Zur Zeit beschäftige ich mich recht viel mit SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder anders gesagt: „Wie findet mich Goolge?“.

Eigentlich bin ich der Meinung, dass die Website von einem Fotografen eher etwas wie eine größere Visitenkarte darstellt. Ich kann im Internet Fotos von Hochzeitsreportagen in Berlin und Brandenburg oder Portraits zeigen, meine Art zu fotografieren und vielleicht rüber bringen, was für ein netter Mitmensch ich bin. Bisher hat mir das immer gereicht.

Und dazu stelle ich mir die Frage: Muss mich Google finden oder sollen mich lieber Menschen finden, die fotografiert werden möchten? Das hört sich doch schon viel besser an.

Mitten in meinen Überlegungen sind mir dann Eva und Alex im Hof der Kita über den Weg gelaufen. Nach einer kurzen Diskussion über Listenplätze bei Google haben wir dann vereinbart, unsere Ergebnisse bis zum 4. Juli so weit zu verbessern, dass wir alle auf Seite 1 der Google-Suche für unsere jeweiligen Stichwörter zu finden sind. Sehr ambitioniert soweit!

Bei der ganzen Optimierung kann man, wenn man es in professionelle Hände übergibt, ganz schön viel Geld lassen. Das wollen wir aber alle nicht. Deshalb lese ich zur Zeit recht viel über Guerilla SEO und probiere auch vieles davon aus. Mal schaun, was sich so ergibt. Ich halte Euch gerne auf dem Laufenden.

Viele Grüße,

Boris

P.S.: Übrigens: Einen Teil der ganzen Optimierungen erlebt ihr hier gerade schon. Mein alter Blog farino.de ist wieder online! Hier gibt es ab und zu Themen, die nicht direkt mit dem Hochzeitsfotograf Berlin oder meinen Familienfotos zu tun haben.

Boris Mehl

Mein Name ist Boris Mehl und ich bin Fotograf. Ich fotografiere leidenschaftlich gerne Hochzeiten, Familien und Boudoirfotos. Zusammen mit meiner Familie lebe und arbeite ich in Berlin.


Kommentar hinterlassen