Beelitz Heilstätten – Making Of

13. Juli 2013
Gang in der Chirurgie

Letzten Samstag war ich zum Fotografieren in Beelitz-Heistätten, ich hab ja schon berichtet. Mit dabei war die IQ 160 von PhaseOne. Ein ganz schönes Kaliber im Bereich der digitalen Mittelformat-Kameras. Die Objektive kommen aus dem Haus Schneider-Kreuznach, der Body ist von Mamiya und das Digiback eben von Phaseone.

Ich musste mich ganz schön umstellen. Die Kamera zwingt mich zur Langsamkeit. Der Autofokus ist nicht vergleichbar mit einer modernen DSLR und vom Einschalten bis zum Fotografieren vergeht eine gefühlte Eweigkeit. Die Kamera ist schwer, liegt aber gut ausbalanciert in der Hand. Diese „Trägheit“ ist aber gar nicht mal schlecht für die Fotos! Man besinnt sich auf das Wesentlich beim Fotografieren: Motiv und Licht sehen und fotografieren.

Wenn der Autofokus dann mal sitzt, wird man mit knackscharfen Bildern belohnt. Das Foto von dem Auge ist ein 1:1-Bildausschnitt aus der 60 MB großen RAW-Datei der IQ 160. Und auch sonst, das Mittelformat ist halt ein Abenteuer für sich. Eine tolle Weite in den Fotos und eine berauschende Auflösung.

Mit dabei war natürlich auch meine Nikon D3s und noch einiges mehr. Wir hatten sicher gut 30 Kilo Equipment, Klamotten usw. mit dabei. Musik für eine angenehme Stimmung kam z. B. über die Mini Boombox. Insgesamt waren es fünf tolle Stunden in Beelitz mit viel Laufen, Schleppen, Fotografieren und Staunen. Mich persönlich hat der kleine Wald auf dem Dach des Alpenhauses fasziniert. Die Natur holt sich Stück für Stück alles zurück.

Hier ein paar Impessionen der Gebäude und dem Drumherum. Die Fotos mit unseren bezaubernden Models folgen demnächst 🙂

Gang in der Chirurgie

Lack an einer Tür

Schminken

Sonnenbalkon

Gang sw

Kommentare