logo-mini

Lebe wild und gefährlich

»Du fragst, was soll ich tun? Und ich sage: Lebe wild und gefährlich, Arthur«.
Das schrieb einst Arthur Schnitzler an Arthur Rimbaud. Die Botschaft darin: Lebe dich aus. Tue, wonach es dich gelüstet, ohne Angst und Gewissensbisse. Verwirkliche dich selbst.

Zuletzt ist mir der Spruch im Fotoband 90 Tage ein Traum von Kristian Schuler über den Weg gelaufen. Übrigens ein wunderbarer Bildband mit toll inszenierten Fotos! In einer Collage von Making-Off-Fotos war der Spruch mit dabei. Ich dachte zuerst an Arthur Dent der per Anhalter durch die Galaxis reist. Wild und gefährlich eben. Und auch gleich an meine Reise nach Neuwerk, die jetzt konkret wird. Am Sonntag um 6.00 Uhr früh geht es also endlich los.

Wie schon berichtet koche ich für rund 40 Schüler und Lehrer auf der Insel Neuwerk. Raus aus dem Alltag, mal was ganz anderes machen. Und weil ich zu Hause auch sehr gerne am Herd stehe, ist das doch eine schöne Herausforderung. Und mehr noch, die Organisation ist sehr wichtig. Die Insel wird nur zweimal in der Woche mit Lebensmitteln beliefert. Es muss also alles sehr sorgfältig geplant und bestellt werden. Es darf nicht zu wenig Essen sein, nicht zu viel, schmecken sollte es auch noch. Möglichst sollten alle satt und zufrieden sein. Gar nicht so einfach.

Neben dem Kochen habe ich mir natürlich auch fotografische Ziele gesetzt. Ich möchte in der Zeit einige Menschen kennen lernen und portraitieren. Nicht nur das Gesicht zeigen, sondern den Menschen! Ob mir das geling? Mal sehen, wer mir so alles begegnet. Naturfotos probiere ich auch noch ein wenig aus, obwohl das nicht unbedingt mein Fahrwasser ist.

Ich berichte täglich und bin gespannt auf Eure Kommentare!

Lebe wild und gefährlich

Boris Mehl

Mein Name ist Boris Mehl und ich bin Fotograf. Ich fotografiere leidenschaftlich gerne Hochzeiten, Familien und Boudoirfotos. Zusammen mit meiner Familie lebe und arbeite ich in Berlin.


2 Kommentare

  • bonjour, schön, schön, schön – die besagte postkarte ist seit viiiielen jahren von und bei uns.
    beste grüsse, clemens

Kommentar hinterlassen