logo-mini

Fotobücher – ein Vergleich

Natürlich ist es wunderschön, sich nach dem Urlaub noch einmal die Fotos anzuschauen, zurück zu blicken und sich zu freuen. Das passiert in Zeiten von Digitalfotografie häufig am Computer. Vielleicht sogar mit einer Dia-Show. Fotos in ein Album einkleben, das war gestern. Hat aber auch was… es ist halt einfacher, ein Album mit auf das Sofa zu nehmen. Der Monitor ist schon ganz schön schwer 😉

Zum Glück gibt es die Möglichkeit, Fotobücher zu erstellen. Die Fotos von unserer Urlaubs-Woche habe ich mit Adobe Photoshop Lightroom 4
bearbeitet und dann bei zwei Anbietern bestellt. Einmal hat mich der in Lightroom integrierte Dienst von Blurb interessiert, aber auch die Apple-Fotobücher. Also habe ich beides ausprobiert, hier die Daten:

Apple: 36 Seiten, 20 x 15 cm, 26,44 Euro inkl. Versand, nach zwei Tagen da
Blurb: 46 Seiten, 25 x 20 cm, 31,90 Euro inkl. Versand, nach sechs Tagen da

Leider gab es bei Blurb nur dieses große Format mit 25 x 20 cm. Das 15 x 15 cm-Buch wollte ich nicht nehmen, 5 cm kleiner – wie beim Apple-Buch – wären schön gewesen. Das Apple-Format ist sehr ansprechend. Apple hatte auch die Nase beim Versand vorn. Auch das automatische Befüllen der Seiten hat meiner Meinung nach besser funktioniert. Die Druckqualität war bei Apple ein kleines bisschen besser, aber das ist sehr subjektiv.

Also, demnächst erstelle ich das nächste Buch wieder bei Appel. Bin auf Reaktionen von Euch/von Ihnen zu dem Thema gespannt!

Boris Mehl

Mein Name ist Boris Mehl und ich bin Fotograf. Ich fotografiere leidenschaftlich gerne Hochzeiten, Familien und Boudoirfotos. Zusammen mit meiner Familie lebe und arbeite ich in Berlin.


Kommentar hinterlassen